Home
Rathaus/Bürgerservice
Online-Dienste
Daten/Fakten
Freizeit/Kultur
Bildung/Soziales
Gewerbe
Gastronomie
Tourismus
Veranstaltungen
Schnelles Internet
Gesundheit
Krankenhaus
Kirchen
Webcams
Hausham - Der Film
Ortsplan
Kontakt
Links
Partnergemeinden

Informationen der VIVO

VIVO Kommunalunternehmen für Abfall-Vermeidung, Information und Verwertung im Oberland

Valleyer Straße 60 – 83627 Warngau, Tel. 08024 9038-0, Fax 08024  9038-40, E-Mail: info@vivowarngau.de, Internet: www.vivowarngau.de

Pressemitteilung 32-17 vom 04.12.2017

Entsorgung von Christbäumen

Das VIVO Kommunalunternehmen bietet Anfang Januar wieder eine umweltgerechte Entsorgungsmöglichkeit für Christbäume an. Die Bäume werden im Kompostwerk Warngau kompostiert und damit in den Kreislauf der Natur zurückgebracht.

Christbäume können kostenlos an den Wertstoffhöfen des Landkreises (ausgenommen ist Wall) abgegeben werden. In Hausham steht von Freitag, 29.12.2017 bis Donnerstag, 11.01.2018 ein Container am Wertstoffhof bereit, in Schliersee im gleichen Zeitraum neben dem Feuerwehrhaus in der Bahnhofstraße.

Zusätzlich bietet die Stadt Tegernsee am Dienstag, 09.01.2018 eine Christbaumabfuhr an. Die Bäume müssen ab 7.00 Uhr morgens am Straßenrand bereitliegen.

Bei allen genannten Entsorgungs- und Verwertungsmöglichkeiten ist es wichtig, den Baum vorher komplett abzuleeren. Durch Lametta, Engelshaar, Girlanden usw. werden ansonsten Kunststoffanteile und Schadstoffe in den Kompost eingebracht.

 

Pressemitteilung 31-17 vom 29.11.2017

Winterzeit … Lesezeit

Auch in diesem Winter startet im Flohmarkt des Wertstoffzentrums Warngau wieder eine Verkaufsaktion für Bücher. In der Zeit von 5. Dezember 2017 bis 30. Januar 2018 gilt bei einem Kauf ab 4 Büchern ein Preis von nur 50 Cent je Buch. Der reguläre Preis für ein Buch beträgt 1 Euro.

In den Regalen findet sich wieder ein breites Sortiment an Literatur: Unterhaltungsliteratur wie Romane und Krimis, Sachbücher und Bildbände zu jeglichen Themen sowie Kinder- und Bilderbücher.

Eine gute Gelegenheit also, sich für die kalten Wintertage mit Lektüre einzudecken. Und vielleicht eignet sich das eine oder andere Buch sogar als Weihnachtsgeschenk.

Geöffnet ist der Flohmarkt im Wertstoffzentrum Warngau von Dienstag bis Freitag 8.00 bis 16.30 und Samstag von 8.00 bis 13.00 Uhr.

 

Pressemitteilung 25-17 vom 19.09.2017

Es geht weiter mit der Sammelaktion „Gebraucht & Gut“

Auch 2018 wird es wieder eine Sammelaktion für gut erhaltene, gebrauchsfähige Gegenstände geben.

Das ist das erfreuliche Ergebnis aus den Erfahrungen mit der im Mai und Juni dieses Jahres durchgeführten Sammelaktion des VIVO Kommunalunternehmens. Zum wiederholten Mal wurde die Aktion zusammen mit der Diakonie Rosenheim, den Oberland Werkstätten Miesbach und dem BRK Miesbach durchgeführt.

Sowohl die Resonanz bei den Bürgerinnen und Bürgern, als auch die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern war durchwegs positiv. Insgesamt wurde der Inhalt von 790 zurückgebrachten Sammelkisten einer weiteren Verwendung zugeführt. Aus Sicht der Abfallwirtschaft waren das 14 Tonnen weniger Abfall, der ansonsten hätte entsorgt werden müssen. Darüber hinaus ergab sich für die beteiligten Sozialträger die Möglichkeit, neue Einnahmen zu erschließen, mit denen sich Projekte finanzieren lassen.

Weitere Informationen über Ablauf, Zeitpunkt und Annahmestellen werden rechtzeitig in der Presse und auf der Homepage des VIVO KU bekannt gegeben.

 

Pressemitteilung 06-17 vom 02.02.2017

VIVO erweitert Windelsackentsorgung

Ab sofort stehen Windelsäcke auch für Erwachsene zur Verfügung. Eine entsprechende Änderung der Abfallwirtschaftssatzung hat der Verwaltungsrat des VIVO KU jetzt beschlossen. Bislang war die Sackentsorgung auf Babywindeln beschränkt gewesen.

Die Säcke sind an den Wertstoffhöfen und in vielen Rathäusern der Gemeinden zum Preis von einem Euro erhältlich. Die Ausgabe erfolgt allerdings nur an Privatpersonen. Pflege- und ähnliche Einrichtungen sind ausgenommen. Windeln führen vorübergehend zu einem erhöhten Abfallaufkommen. Das Angebot der VIVO soll die Möglichkeit schaffen, während des begrenzten Zeitraums nicht auf eine größere Mülltonne umsteigen zu müssen, für die dann keine Verwendung mehr besteht. Die Windelsäcke werden zusammen mit dem Restmüll eingesammelt und in einem Müllheizkraftwerk verbrannt.

zurück
Übersicht News